Hinter den 7 Bergen bei den Ösis

Photo von Michael Schmid

Die Schweiz ist ja trotz Ihrer possierlichen Grösse in der ganzen Welt für einige Spezialitäten bekannt. Für den Käse, Schokolade, die Banken, Architektur, Uhren usw. Was international nicht so bekannt ist, sind die Österreicher-Witze.

Man munkelt hierzulande, die Ösis litten unter einer kollektiven supranasalen Insufizienz. Will sagen, der kollektive IQ ist vom Wert her in der Höhe der momentanen winterlichen Temperaturen.

Ich mag die Ösis ja total! Sie sind die geheimen Gourmets von Europa und wissen auch sonst wie man das Leben geniesst. Politisch sind sie wohl ähnlich gelagert wie die Schweizer, was mir persönlich nicht so Freude macht. Das ein betrunkener Raser, der gottlob nur sich selbst zu Tode fuhr und nicht noch jemanden mit sich ins Grab nahm, des Ösis liebster Rechtsaussenpopulist war, macht Österreich nicht gerade zu einem “Nice place to be”. Aber wie in der Schweiz nicht alle Schweizer Blocher lieben, gibt es ja auch ziemlich viele vernünftige Österreicher, die Haider schon immer ins Pfefferland gewünscht haben.

Aber darum gehts hier gar nicht.

Eigentlich wollte ich ja die Österreicherwitze ansprechen. Und ich wollte natürlich den Beweis liefern, dass die Ösis überhaupt nicht so dumm sind, wie in diesen Witzen behauptet wird! Aber, dann bekam ich dieses akustische Dokument zugespielt, dass arg an meinem positiven Ösibild kratzt.

Aber hört und entscheidet für Euch selbst! Klasse oder Krass?

Nun denn, trotzdem wünsche ich Euch allen einen guten Wochenstart! ;-)

Every Sperm is sacred

Die Monty Pythons haben endgültig die Nase voll davon, dass ilegale Kopien ihrer besten Gags, Songs und Videos bei YouTube gepostet werden. Nun haben sie Ihren eigenen Channel eingerichtet. Ab sofort gibts dort ausgesuchte Humorkost der britischen Sorte, in guter Auflösung, zu geniessen.

Mein Alltime-Favorite der Pythons ist dabei der Song “Every Sperm is sacred”. Die Dramaturgie, der Song, der Aufbau vom kleinen Liedchen “in der guten Stube” zur ausgewachsenen Musikrevueszene gefällt mir heute noch so gut, wie beim ersten Mal!

Weitere Glanzstücke sind Szenen wie “Biggus Dickus” was in der deutschen Synchronfassung mit Schwanzus Longus übersetzt wurde:

Der Lumberjack Song

Der Penis Song

Oder die Silly Olympics

Wer der Englischen Sprache mächtig ist und auf äusserst schrägen, britischen Humor steht, kommt hier sicher auf seine Kosten!invisible hit counter

Why women stay single

Kaum hatte ich den Beitrag von Chnübli gelesen, in dem sie sich darüber beklagt, dass Männer heute mit Komplimenten, Frauen gegenüber sehr sparsam seien, hat mich dieses Video per Mail erreicht.

Nun, meine lieben weiblichen Blogleserinnen, erlaube ich mir die Frage, warum sind Euch diese Komplimente so wichtig? Ihr wisst doch selbst dass Ihr das stärkere, schönere und elegantere Geschlecht seid! Und liebe männlichen Leser, bevor Ihr euch jetzt entrüstet, schaut euch das Video an.

Tja, jetzt wisst ihr, warum so viele Frauen lieber Singles bleiben =)

Schönes Weekend Euch allen! invisible hit counter

Webseite vom Scheizer Fernsehen gehackt?

Wer sich, wie ich, online das Video der letzten Folge der Schweizer Krankenhaus Serie “Tag & Nacht” anschauen wollte, staunte wohl nicht schlecht.

Entweder hat sich hier der Webdesigner von SF TV einen Scherz erlaubt oder SF TV selbst erlaubte sich Selbstironie oder aber die Seite wurde gehackt.

Anstelle der Folge findet man unter der Sendung vom 16.10.08 nur zwei Video Schnipsel. Im oben eingefügten Video mokiert einer der Ärzte in breitem Züricherdeutsch: “Ich meine, wir müssen endlich das Maximum aus diesem Laden rausholen. Nicht mal eine anständige Webseite haben wir”

Im zweiten Schnippsel (siehe unten) zeigt der (Ex-)Freund der Chefärztin seiner (Ex-)Freundin ein paar Details zur Hompage. Das Bild zeigt übrigens die echte Homepage der Serie von SF TV

Interessant sind auch die Kommentare zu den Videos auf der Downloadseite:

Schnell reinschauen, bevor der Gag behoben wird! invisible hit counter

Munteres Nationenraten am Strand

Immer wenn wir im Urlaub sind, machen wir uns einen Spass daraus zu erraten, woher die anderen Feriengäste stammen. Die Trefferquote ist dabei immer erstaunlich hoch, was einige Klisches zu bestätigen scheint.

Die Italiener sind am schnellsten zu erkennen. Entweder an ihren Kindern, die in zuckersüssen Kleidchen lautstark am Strand umhertollen. Die Erwachsenen erkennt man leicht an ihren d&g Sonnenbrillen, dem schönen braunen Teint und der niemals endenden Coolnes.

Die englischen Girls glänzen dafür mit hummerroten, total verbrannten Brüsten, die sie auch nach dem Abschälen der obersten 3 Hautschichten noch immer ungeschützt in die Sonne strecken.

Die Deutschen verraten sich durch ihre grenzenlos doofen Käppi und das Gespür für modische Trends aus der vorvorletzten Saison.
Dafür haben die Schweizer immer etwas zu motzen, sind modisch gesehen noch eine Saison hinter den Deutschen zurück geblieben und würden am liebsten noch den Strand desinfizieren.

Zum Glück gibt es genügend Platz am Strand und genügend Menschen, die den Klisches munter widersprechen!

In diesem Sinne – einmal mehr: Jedem Tierchen sein Plaisierchen!

invisible hit counter

Wir tun mehr für Sie!

Das Banken heute immer mehr tun müssen um das Vertrauen ihrer Kunden zu wahren ist mittlerweilen bekannt. In Belgien scheint die Bankenwelt allerdings noch in Ordnung zu sein, denn hier wirbt z.B. die Firma centea mit einem recht ungewöhlichen Spot. Aber seht selbst:

In diesem Sinne – Bank: Ich koooooooommmmeeeee! =)

Jugend forscht

Wir haben es schon lange vermutet. Das Bildungssystem in den nordischen Ländern ist um Welten besser als unseres! Z.B. in Norwegen. Blitz gescheit diese Kinder! Was die in ihrer Freizeit so aus lauter Blödsinn machen…da kommen unsere raubenden, vergewaltigenden und auch sonst intellektuell geschwächten Kids aber ganz flach raus… ;-)

more about “LUEGMOL.CH – Verrückte Kinder“, posted with vodpod

In diesem Sinne: Früh übt sich, wer ein Meister werden will.