Der Zahn der Zeit

Ziemlich genau 46 Jahre ist es her, als Ursula Andress in James Bond jagt Dr. No schön wie eine Göttin des Meeres aus dem Wasser stieg. 1962 erlangte Sie so, an der Seite von Sir Sean Connery, auf einen Schlag weltweiten Promistatus und noch heute zehrt sie von diesem Erfolg.

Zur Erinnerung den Filmausschnitt von damals

Ursula Andress bleibt unvergessen in dieser Szene und ich werde sie wohl immer mit diesem Bild in Erinnerung behalten. Dass aber auch an Ihr die Zeit nicht spurlos vorüberging und wie Regisseur und Produzent Andreas Brütsch von Topic Film diese Tatsache thematisiert hat, seht Ihr in dem folgenden Film. Einem Werbeclip für die Firma Talentscreen

Tja Ihr Lieben. Time goes by and live goes on. Trotzdem wird Ursi National, wie sie von uns Schweizern liebevoll genannt wird, in meiner Erinnerung ewig jung bleiben! invisible hit counter

Sexy Kerle! Meine aktuellen Top 5

Hier mal ein Post ausschliesslich für Girls und Gays =) Naja, OK, Heti-Kerle dürfen auch gucken.

So zwischendurch muss ich mir auch mal den Kopf auslüften und mich mit ganz profanen Dingen im Leben beschäftigen. Zum Beispiel mit sexy Kerlen! Da haben wir ja alle total unterschiedliche Geschmäcker, was auch gut ist so. Nun präsentiere ich euch hier mal meine aktuelle Top 5! Die ändert auch immer mal wieder und so ist die Liste also weder vollständig noch für immer gültig:

Rang 1:


Mein Solaris! Einfach der Beste, der Liebste und für mich auch the sexiest man alive on earth!

Rang 2:


Amaury Nolasco. Das Lächeln und der Lausbubencharme dieses Kerls hauen mich einfach um. Bisschen nackt um die Brust, aber sonst: einfach zum reinbeissen!

Rang 3:


Colton Ford. Der singende Ex-Pornostar ist für mich der lebende Beweis, das man vor dem älter werden keine Angst zu haben braucht. Silbergrau und tödlich sexy! Und was für eine Stimme!

Rang 4:


Jason Statham, das Rauhbein. So muss ein Kerl sein. Aussen roh und innen angefüllt mit lausbübischem Schalk und gnadenlos schwarzem, britschem Humor.

Rang 5:


Vin Diesel. Der Spagat zwischen Babynator und Riddick zeigt, was mir an ihm gefällt. Ein echt grosser, kleiner Junge!

Und wer jetzt denkt, die haben ja alle den gleichen Friseur, liegt wohl nicht ganz falsch. Kurze bis fast gar keine Haare finde ich an Kerlen einfach absolut knackig! Ich steh nicht auf die überfriesierten, gegeelten Modepüppis! Ich mags pflegeleicht, männlich und ohne Schnickschnack!

So. Und wer gefällt Euch denn so?

invisible hit counter

Max Vax ist Tot!

Erst gestern erfuren wir von Freunden vom Tod von Max Vax. Er verstarb am 22. Juli, 33-Jährig in Russland bei einem Autounfall zusammen mit seiner Mutter.

Max Vax war ein begnadeter Jazzpianist, der trotz seines jungen Alters, als Ausnahmetalent und aufgehender Stern am Jazzhimmel gehandelt wurde. Schon in jungen Jahren galt er in Russland als Wunderkind. In Deutschland dürfte er vor allem den Hannoveranern ein Begriff sein, komponierte er doch unter anderem die Warteschlaufenmusik der Telefonzentrale der Stadtverwaltung.

Vor Jahren hatten wir das Vergnügen und die Ehre Max persönlich kennenzulernen und ihn bei uns zu beherbergen. Max war nicht nur eine musikalische Ausnahmeerscheinung, sondern auch ein aussergewöhnlicher, charismatischer und liebenswürdiger Mensch! Wir schlossen ihn innert kürzester Zeit unvergesslich in unser Herz!

Als wir gestern von Freunden von seinem Tod erfuhren, konnten wir es einfach nicht glauben. Aber Max ist wirklich nicht mehr unter uns und das erfüllt uns mit tiefer Traurigkeit!

Max, auch wenn wir nur kurze Zeit zusammen verbringen konnten, so wirst Du trotzdem immer als lachender, scherzender und doch tiefsinniger und philosophischer Mensch und genialer Musiker in Erinnerung bleiben! Mit Deinem Sound hast Du uns und vielen Jazzfans wundervolle Momente geschenkt!

Vielen Dank für Alles und Ruhe in Frieden, Max Vax!

invisible hit counter

Der teuflische Buchstabe: "B"

Wie in der Presse zu lesen war, ist der amerikanische (zum Glück endlich bald EX-) Präsident Bush in Rom angekommen. Ein Heer von Polizisten und Soldaten (was das wieder kostet…tststs) sorgt für seine Sicherheit und die Römer müssen sich mit Verkehrsumleitungen und Luftraumsperrungen auseinander setzen. Nachdem Bush sich in der amerikanischen Botschaft ausgeruht und mit seinem Stab privat gespeist hat, will er sich dann am Donnerstag noch mit Berlusconi treffen und wird am Freitag auch noch von Papst Benedikt empfangen.

Zum Glück, kann ich da nur sagen, haben wir in der Schweiz die Ära Blocher mehr oder minder heil überstanden! Aber wer weiss, vielleicht ist ja der Christoph in Rom auch eingeladen. Sozusagen als Dankeschön für die pro amerikanische Haltung der SVP.

Bei den Amis gehts aber teilweise so weiter. So wies aussieht, ist Barrak Obama aussenpolitisch auch nicht gerade eine neue, positive Verheissung und rasselt ja schon mit dem Säbel gen Osten.

In dem Sinne – hoffen wir, dass sich Basel nicht auch zum bösen B entwickelt! Hopp Schwiiz!

invisible hit counter