Ferienvorbereitung – soooooo ein Stress!


Jedes mal das gleiche Wechselbad der Gefühle! Erst die grosse Erleichterung beim Verlassen des Büros! Freude überkommt mich: „Endlich Ferien!“ Dann noch schnell das Nötigste eingekauft und ab nach Hause. Und dann – kalt wie ein Wasserfall – die Ernüchterung! Packen! Packen? Oh Mist! Und was muss denn nun schon alles wieder mit? 1 Woche Zeltplatz und eine Woche Ferienwohnung… hmmm. Also erstmal den Laptop angeschmissen und im Excel eine Packliste erstellt. Und dann schon der erste Schock! Wieder nicht alles eingekauft. Aber halt, es gibt ja Läden in Italien! Oder? Na klar! Also, dann mal Auslegeordnung gemacht und nachgedacht.

Meist wird dann aus der Ferienstimmung bei uns eine halbe Beziehungskrise! Denn Tom ist noch schlimmer als ich und kriegt jedes Mal nervöse Zuckungen, wenn es ums Packen geht.

Das endet in der Regel damit, dass wir dann völlig entnervt und jeglicher Ferienvorfreude entledigt im Auto sitzen und auf den ersten Kilometern kein Wort miteinander reden. Nach dem ersten Kaffee auf der nächsten Raststätte lockert sich dann die Stimmung auf und spätestens wenn wir das Wallis erreicht haben, strahlen wir wieder und freuen uns auf das, was vor uns liegt.

Und jedes Mal der Vorsatz: „Nächstes Jahr passiert uns das nicht mehr!“ Aber – den Vorsatz fassen wir uns schon seit Jahren! ;-)

Nun denn! Jetzt noch zweimal schlafen und dann gehts los! Am Sonntag wollen wir spätestens um 10 Uhr auf der Autobahn Richtung Süden unterwegs sein! Ob wir das dieses Jahr schaffen? Wenigstens müssen wir dieses Jahr ganz sicher nicht mehr in Bern wieder umdrehen, weil Tom seine Brille vergessen hat. Er hat nämlich letztes Jahr seine Augen per Lasik Operation „schärfen“ lassen, was ein voller Erfolg war.

Jetzt müssen wir nur noch Acht geben, dass wir an dem morgigen Geburtstagsfest von Caro, einer guten Freundin, nicht zu viel Gas geben…sonst wirds nix mit Fahren am Sonntag…

So long! Packen wir’s ein an!

In diesem Sinne – Machts gut und bis bald! Wenn ich’s schaffe, werd ich von den Ferien mal nen Gruss hier posten! Ansonsten – tote Hose bis in zwei Wochen – und Tschüss!

invisible hit counter

3 Gedanken zu „Ferienvorbereitung – soooooo ein Stress!

  1. Einen erholsamen und entspannten Urlaub wünscht aus dem verregneten Schleswig-Holstein Hans-Georg.

    Mein Urlaub ist nun fast zu Ende. Am Dienstag darf ich wieder ins Büro. Wahrscheinlich wird sich dann das Wetter gravierend bessern.

    Gefällt mir

  2. Lieber Hans-Georg Vielen Dank für die guten Wünsche! Ich hoffe, Du bist gut in den Arbeitsalltag gestartet. Wir dürfen es noch etwas geniessen und liegen gerade am Strand. Heute ist es leicht bewölkt und ziemlich windig. Liebe Grüsse in den hohen Norden!

    Gefällt mir

  3. Hi stoeps. Der Start war ok. Eine Stunde im Büro und man ist voll wieder drin. Zum Glück ist es nur eine 4-Tage-Woche und morgen ist schon Freitag.
    Geniesst den Strand und das Meer.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s