Bringt die Schwulen um, verbrennt sie und die Weissen!


Gestern, am 6. November 2008, hätte Capleton in der Kaserne in Basel auftreten sollen. Die HABS hat das mit starkem Protest verhindert. Capleton ist ein Reggae- und Dancelhall Star, der vorallem mit Hasstexten gegen Schwule und Sodomisten, sowie gegen das weisse, kapitalistische System auffällt.

Ich möchte hier nicht in die populistische Hetze gegen ihn einstimmen. Und wenn es um das kapitalistische System geht, habe ich durchaus gewisse Symphatien für seine Meinung. Und ich bin ein fanatischer Verteidiger der Meinungsfreiheit. Allerdings endet diese für mich dort, wo zum Mord und Gewalt gegen irgendwen aufgerufen wird. Dass Capleton sein Publikum auffordert Schwule zu töten oder zu verbrennen, finde ich dann doch enorm problematisch. Zwar will er diese Texte metaphorisch interpretiert wissen. Aber mir ist eigentlich Wurscht ob mich jemand nur metaphorisch oder in echt verbrennen will.

Ich kann gut damit leben, dass nicht jeder weiss, wie er mit Homosexualität umgehen soll. Aber jeder selbst Betroffene weiss, dass es weder eine Krankheit ist, noch selbst gewählt, noch irgendeine intellektuelle Entscheidung. Man kommt schwul oder lesbisch zur Welt. Es ist eine Laune der Natur. Also gilt es diese Wesensart im göttlichen Zoo zu aktzeptieren, auch wenn man selbst anders empfindet und einem das fremd vorkommt.

Heteros müssen ja nicht selbst so fühlen wie wir. Und schon gar nicht schwul oder lesbisch leben. Es wird niemand „angelernt“, gezwungen oder sonstwie „homosexualisiert„. Wenn schon „homosexualisieren“ sich die Heteros selbst. Die 90% heterosexuell empfindenen Menschen in der Gesellschaft haben also nicht den geringsten Grund sich durch homosexuelle Menschen bedroht zu fühlen. Wir nehmen niemandem etwas weg! Im Gegenteil, wir zahlen verdammt viele Steuern und finanzieren so den Sozialstaat und die Schulen für Eure Kiddies mit, was natürlich auch völlig richtig und OK ist!

Das man uns dafür aber mindestens in Ruhe leben lässt und uns auch nicht dauernd ans Bein pinkelt, uns umbringen und verbrennen will, ist wohl das Wenigste dass wir von der restlichen Gesellschaft erwarten dürfen.

In diesem Sinne muss ich der Kaserne für Ihre Entscheidung gratulieren und der HABS für Ihren Protest und ihren Einsatz danken!

Macht endlich Schluss mit dieser Scheiss Homophobie! Go Stop Murdermusic

Also Ihr „Möchtegern-Hetero-Macho-Kerle“, hört endlich auf Euch wie ängstliche Kiddies zu benehmen und auf uns verbal und physisch einzuschlagen. Wer wirklich dicke Eier hat, begegnet uns auf Augenhöhe und akzeptiert und respektiert unsere Wesensart. Klar, wer nur kleine, schrumplige Dinger hat, hat natürlich allen Grund um sauer und aggressiv zu sein, aber hauen, töten und verbrennen darf man trotzdem niemanden! Das hat Mami und der liebe Gott früher schon gesagt! Und wenns Euch schwer fällt, dann reisst Euch gefälligst mal zusammen, Ihr Memmen! ;-)

Love and Peace und ein schönes Weekend Euch allen! invisible hit counter

14 Gedanken zu „Bringt die Schwulen um, verbrennt sie und die Weissen!

  1. Das homophobe Umdenken ist schwerer als einen Schwarzen zum Präsidenten zu wählen.

    Doch auch hier wird’s einen Wandel geben. Eine Frage der Zeit. Es dauert halt ein wenig länger bis die „Vor68er“ ausgestorben sind.
    Bis dahin müsst ihr halt noch für eure Rechte kämpfen…

    Gefällt mir

  2. freie meinungsäußerung ist natürlich ein hohes gut. aber sobald dies in aufrufen zu gewalt ausartet, geht es nunmal einfach zu weit. ganz gleich ob wörtlich oder metaphorisch. darum ist der verbot die absolut richtige entscheidung! traurig und ziemlich arm, dass es immer wieder menschen gibt, die sich feindbilder schaffen und gegen diese hetzen, um von ihren eigenen defiziten abzulenken.

    Gefällt mir

  3. Hass hat noch nie Früchte getragen, die zum Verzehr geeignet gewesen wären, weder auf der einen noch auf der antwortenden Seite.Dauerhaft betrachtet erledigen sich solche Menschen immer von selbst, weil sie nicht genügend Nährboden finden. Die Zeiten sind längst vorbei.Ich möchte das nicht verharmlosen, aber dazu anraten, dem nicht mehr Energie zuzuführen als nötig.Sind wir doch mal ehrlich: Diese Leute haben Defizite, die kein Mensch haben will. Ich neige zu Mitgefühl für diese armen Gestalten.

    Gefällt mir

  4. Aber mir ist eigentlich Wurscht ob mich jemand nur metaphorisch oder in echt verbrennen will.

    Gut gebrüllt Löwe. Und so Schmalspur-ichdarfmiralleserlaubenweilwirmalversklavtwurden-Musiker darf man ruhig auch mal sagen, wenn sie wohl besser mal die Klappe halten sollen – das war natürlich rein metaphorisch gemeint und wir haben uns alle lieb. Manche allerdings lieber.

    Gefällt mir

  5. hey, schätze dich glücklich mit nem großen! die anderen müssen halt porsche fahren. who cares? fakt ist, daß die homosexuellen frauen und männer, die ich kenne, eindeutig die besseren menschen sind. ich denke aber, dass es auch da schwarze schaafe gibt. wie überall. ich weiss auch garnich, wieso so ein brummborium daraus gemacht wird? hallo? ihr heteros vögelt eure mädels ja auch gerne mal in den *pieeeep* (wenn sie euch lassen!) ….. boa, da geht mir echt wieder s messer im sack auf….

    Gefällt mir

  6. Entschuldigen Sie bitte die Niveaulosigkeit, Hr. Vogelmann, aber manchmal geht der Gaul mit mir durch und ich denke nicht darüber nach, ob meine Kommentare für ALLE inhaltlich stimmig sind. Ich schreibe aus dem Herzen, je nach Stimmung, das, was mir als erstes einfällt auch wenn es ab und an am Thema vorbei schlittert.Stoeps, wenn magst, nimm es raus. Danke.

    Gefällt mir

  7. @dan: Da magst Du wohl recht haben. Allerdings sind es nicht nur die „Vor68er“ die teilweise seltsamste Vorurteile haben. Auch junge Menschen scheinen durchaus wieder konservativer zu denken.@bajaz: kurz und bündig, aber wahr!@oasenhoheit: Das sehe ich genau so. Feinbilder gilt es immer zu hinterfragen. Sie sind meistens Angstreaktionen auf etwas, das wir nicht kennen. Die Frage ist dann immer, ob wir bereit sind unseren Horizont zu erweitern, oder ob wir lieber weiterhin mit Scheuklappen und schmaler Sichtweise durchs Leben gehen. Fest steht, nur wer bereit ist, seine Ängste zu hinterfragen, entwickelt sich weiter.@ingo: Auch Dir gebe ich da absolut recht. Und ich merke auch selbst, obwohl ich bei mir sicher nicht von Hass sprechen mag, dass es nicht immer einfach ist, seine Emotionen im Zaum zu halten. Das Mitleid überwiegt dabei. Obwohl es manchmal auch einfach ärgert und in einigen Fällen auch verletzt.@little wombat: Ui! Das hat Dich voll wütend gemacht. Ich merks! Da dieser Blog aber auch emotional sein darf, möchte ich Deinen ersten Kommentar nicht löschen. Es sei denn, Du bestehst darauf. Für mich ist er aber nicht wegen dem Inhalt erhaltenswert, sondern weil man spürt, dass dieses Thema emotional aufwühlen kann. Diese Bauchgefühle haben auch Platz, wenn man bereit ist, sich dann auch noch mit dem Kopf mit dem Thema auseinander zu setzen.@Chnübli: Danke Dir! =) Tja, wie gesagt, eigentlich ist Meinungsfreiheit eines der höchsten Güter und man muss sehr vorsichtig sein damit, jemandem den Mund zu verbieten. Erschreckender finde ich, dass es Massen von Menschen gibt, die sich nicht mal bewusst sind, was für Inhalte sie konsumieren oder die schon so abgestumpft sind, dass es ihnen egal ist. Da darf man auch mal bei Gangsta Rap ein grosses Fragezeichen machen!!!

    Gefällt mir

  8. ja, das war ich wohl. tut mir leid und ich kann es wirklich nicht nachvollziehen. ob wörtlich oder metaphorisch, es ist ein aufruf zur gewalt und das kann und will ich nicht gut heißen. und schon garnicht, wenn jemand sich zum selben geschlecht hingezogen fühlt. da ist einfach toleranz gefragt. aber jemand, der im geiste hängt, kann dieses wort wohl nicht mal buchstabieren. so. mehr sag ich dazu nicht.

    Gefällt mir

  9. kennt einer den schwulen marokaner aus der o2 werbung, den würde ich wenn ich ihn zu packen bekomme ab in den sack und in einen fluss

    Gefällt mir

  10. @pisseck

    Sachma, was ist Dir denn für eine Laus über die Leber gelaufen? Du hast wohl total einen an der Waffel!

    Woher Dein sinnloser Hass? Schliess mal Frieden mit Dir selbst und arbeite ein bisschen an Deinem Selbstwertgefühl, dann musst es nicht länger damit aufpolieren, anderen eins reinzubraten!

    Mein erster Impuls war ja, Deine Kommentare gleich wieder zu löschen. Ich lasse sie aber stehen als Zeugniss grenzenloser Intoleranz.

    Dann habe ich mich gefragt, ob Du’s vielleicht ironisch meinst?

    Schliesslich steht Dein Rechner ja in der medizinischen Abteilung der Uni in Essen.

    Jemandem aus dem medizinischen Umfeld traue ich solche Aussagen eigentlich gar nicht zu. Allerdings scheinst Du weder Akademiker noch Student zu sein. Oder gibts da wirklich Leute mit einer derart schlechten Schulbildung? Marokkaner schreibt man mit zwei „k“ und auch sonst bin ich erstaunt, wieviele Fehler man in so wenig Text unterbringen kann. Also, wie kommst Du an einen Computer in der Uni? Putzt Du da? Oder füllst Du die Automaten in der Mensa auf?

    Wer sich übrigens für die genaue IP Adresse des Schreiberlings interessiert, melde sich bei mir ;-)

    Geh mal zu einem Neurologen und lass Dich auf cerebrale Anorexie untersuchen!

    Ansonsten mein herzliches Mitleid! Sowas wie Dich kann man ja nur bedauern!

    Gefällt mir

  11. ….. ach gottchen, stoeps, sei doch gnädig mit intellektuell minderbemittelten….. *grin*
    ….. und wegen der vielen fehler, der weltrekord liegt immer noch bei sechs (in zahlen: 6) fehlern in einem vier-buchstaben-wort…..

    Gefällt mir

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s