Büro am Strand – Komma runter


Und wieder einmal haben Sie’s geschafft, die Junx von BAS! Mit einfachen Mitteln haben die Homies aus dem hohen Norden ein fetziges Video ausm Ärmel geschüttelt. Und es ist voll heiss! Süss die Drei! Muss man gesehen haben! Liebvolle Choreos, geiler Sound und echter deutscher Sexappeal! Aber seht selbst:

Vodpod videos no longer available.

Link: Komma Runter

invisible hit counter

13 Gedanken zu „Büro am Strand – Komma runter

  1. @little-wombat: ich find die mucke echt süffig! hat den zweck voll erfüllt! =)@mc winkel: Aber gerne! =))))) Den Moonkwalk üben wir dann aber nochma‘ n’bisschen ;)

    Gefällt mir

  2. @kopfchaos: Vielen Dank für den Award! Werde ihn baldmöglichst posten und die gewünschten Links und Backlinks dazu posten!@ernst moll: Lieber Ernst, Du stellst mir da eine interessante Frage =) Die Zeiten in denen verschlüsselte Botschaften für das Erkennen untereinander nötig waren, ist zum Glück vorbei! Dein Erlebnis ist wohl eher auf eine Missdeutung Deiner Körpersprache, die Wahl der Toilette und auf einen unkontrollierbaren Hormonschub deines Begrabscher zurück zu führen. Es gibt verschiedene öffentliche Toiletten, die als Kontaktpunkte bekannt sind. Sogenannte Klappen. Gewisse Homos suchen dort Sexpartner und oft geht es auch gleich vor Ort zur Sache. Verschlüsselt wird dabei nicht kommuniziert, aber es wird auf Körpersprache geachtet. Längerer Blickkontakt und eine freundliche Antwort auf eine belanglose Frage könnten also von Deinem Bedränger bereits als ein positives Signal aufgefasst worden sein. Ein selbstbewusstes „Nein Danke“ sollte dann allerdings reichen, um den „Verehrer“ zur Vernunft zu bringen. Falls er das nicht akzeptiert, habe ich auch Verständnis dafür, wenn „Angemachte“ auch mal Handfest oder Agressiv reagieren.Ich persönlich finde diese Art von Anmache und den dafür gewählten Ort ziemlich unpassend und unangenehm. Vor Jahren waren Tom und ich mal mit dem Motorrad von Basel nach Zürich unterwegs und wir mussten beide dringend mal Wasser lassen. Der nächste Rastplatz war einschlägig bekannt und ich nervte mich grausam, dass ich nicht mal pinkeln konnte weil A: das Klo komplett mit notgeilen Typen voll war und B: ich unerwünschter Weise dauernd angemacht und angegrabscht wurde. Da kann ich bestens nachvollziehen, dass dies von Heteros als äusserst unangenehm und abstossend empfunden wird. Das sehe auch ich so.Aber die Zeiten von Geheimcodes und verschlüsselten Signalen ist längst vorbei. Heute klebt man sich stolz eine Regenbogenkleber aufs Auto oder macht jemanden offensichtlich an.Bleibt nur zu hoffen, dass es genug selbstbewusste Heteros gibt, die geschmeichelt Nein sagen können und nicht gleich schon bei der ersten Anmache draufhauen!

    Gefällt mir

  3. Hey Stoeps, ich hätte da eine Frage bezüglich der Gay-Community: Habt Ihr unter euch gewisse verschlüsselte Nachrichten, mit denen Ihr euch unter euresgleichen zu erkennen gebt? Konkret gehts um folgende Frage:
    «Hey, weisst du zufällig, wo’s Rimini ist?»
    Mir hat drum mal einer ebendiese Frage gestellt, und als ich sie nicht verneinte, sondern ihn an die Langstrasse verwies (ich hatte zwar noch nie vom „Rimini“ gehört, dachte aber, „Rimini“ töne noch so nach Stripschuppen, zudem spielte sich die Szene in der Nähe des besagten Quartiers ab), wurde er plötzlich ziemlich zudringlich (ich muss vielleicht anfügen, dass sich die Situation auf einem öffentlichen WC abspielte), was mir ziemlich unangenehm war; ich verliess darauf fluchtartig die Räumlichkeiten. Daher schloss ich daraus, dass die Frage nach dem „Rimini“ wohl eine Art Codefrage unter Gays ist und meine positive Antwort wohl als Coming-Out oder Einwilligung für sexuelle Aktivitäten gedeutet wurde. Ist schon eine Weile her, doch ist mir jetzt beim Lesen Deines Blogs grad wieder in den Sinn gekommen, da dachte ich, ich frag mal einen Insider, was es mit dem „Rimini“ auf sich hat. Kannst Du mir helfen? Danke.

    Gefällt mir

  4. „….. ich hab‘ nur nach dem weg zum rimini gefragt und der hat mir gleich eine runtergehauen…..“*grin*….. aber spass beiseite, ich bin dir, werter stoeps ja noch eine ausführliche antwort schuldig, entschuldige bitte, dass diese noch ned formuliert is‘, aber bei mir ging’s in den letzten wochen ein wenig drunter und drüber und viel ruhe hab‘ ich auch gebraucht………. in den nächsten zehn tagen darfst du aber mit der antwort rechnen…..

    Gefällt mir

  5. ich muss sagen:ein klasse song und ein super gemachtes video, das lust auf urlaub macht und einen gleichzeitig an die intensität der sonne erinnern lässt. da hat sich einer wohl nicht ganz so gut eingecremt, oder? *g* ;)

    Gefällt mir

  6. @steuertussemmhh, sieht so aus. ich schau schon mehrmals am tag hier rein, sehnsüchtig auf den nächsten beitrag wartend, zumal ich noch gespannt bin, was stoeps zu meinem thema hier sagen würde. *g* ;-)

    Gefällt mir

  7. @oaseneinheit + steuertusse: Ok Mädels, Ihr habt es geschafft mich aus der Reserve zu locken =) Irgendwann musste die Schreibblockade ja ein Ende haben. Und voilà, da bin ich wieder!

    Gefällt mir

  8. @stoepsauf diese weise hätte MICH mal jemand aus meiner schreibblockade wachrütteln sollen! hatte meinen blog zu der zeit ja mit einem mickrigen beitrag pro monat immerhin halbwegs am leben erhalten! aber zu lesen, dass man vermisst wird, ist dann doch noch ein etwas besserer motivator. ;-)schön, dass du zurück bist! :-)

    Gefällt mir

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s