Schwule Kondomterroristen bedrohen Papst


Wie heute auf news.ch zu lesen war, befürchtet die Französische Regierung, dass der Papst bei seinem geplanten Besuch in Frankreich, Opfer eines Terroranschlages wird. Die schlimmste Befürchtung sei, dass er von schwulen Aktivisten wie der Gruppe Act Up mit Kondomen beworfen werden könnte. Aus diesem Grund werden diese Gruppen massiv überwacht und während dem Besuch werden Scharfschützen postiert.

Um was zu tun? Um auf Gummitüten werfende Menschen zu schiessen???

Die Welt dreht sich irgendwie schon völlig verkehrt! Da werden also übelste Bad Guys, wie der Papst (auf dessen Konto 10’000de Aidstote in Afrika und auf der ganzen Welt gehen) mit Scharfschützen beschützt, während Aktivisten die Leben retten, aufklären und zu Safer Sex aufrufen, mit Waffengewalt und Bespitzelung bedroht werden!

Und so was sind dann christliche Werte, die hier verteidigt werden? Na Danke! Einmal mehr muss ich die Frage an alle kirchentreuen Katholiken stellen: Glaubst Du noch oder denkst Du schon?

Als Vernunftorientierter Mensch des 21. Jahrhundert kann ich nur händezusammenschlagend gen Himmel rufen:

Herr wirf Hirn herunter!

invisible hit counter

7 Gedanken zu „Schwule Kondomterroristen bedrohen Papst

  1. Hach da fühle ich mich nur darin bestätigt letztes Jahr aus der Kirche ausgetreten zu sein. Vielleicht sollten sie den Pope in so ein Monsterkondom stopfen und oben zuknoten. Diese Macht und Geldgeile Organisation aus ewig gestrigen ist einfach nur ein Ärgernis…

    Gefällt mir

  2. @crosa: Zu diesem einzig richtigen Schritt, den mein Schatz auch vor 7 Jahren tat, kann ich Dir nur gratulieren! Deine Einschätzung zu dieser Organisation kann ich nur teilen! Zum Glück habe ich diesem Verein nie angehört!

    Gefällt mir

  3. wir werden auch älter stoeps…. es sind nicht 7jahre sondern inzwischen 16jahre, dass ich den austritt aus der katholischen kirche gegeben habe… ;-)) aber sei’s drum… es war die absolut richtige entscheidung und ich habe sie noch keinen tag bereut! aber die vorstellung des pope in verknotetem kondom, verzweifelt nach dem atem des lebens ringend, die hat schon was!

    Gefällt mir

  4. ich bin katholisch, jedoch glaube ich so, wie ich es für richtig halte mit ein bisschen katholischem ursprungshintergrund. wie die katholischen oberhäupter ihre arbeit führen und nicht mit der zeit gehen, das ist traurig aber auch nicht mein problem. wie gesagt, ich glaube an gott. und kondome (auch wenn ich mit den dingern nicht klar komm *g*). ;-)

    Gefällt mir

  5. @little-wombat: Naja, ich denke mal Gott kann gut auf den Vatikan verzichten! Und um ehrlich zu sein, aus einem Verein, dessen Vorstand ich nicht ernst nehmen könnte, würde ich austreten! Denn um an Gott zu glauben, brauchste den Verein nicht! Und was die Handhabung der Gummidinger angeht: Wenn Du mit Tellerdreher nächstes mal zu Besuch kommst, zeig ich Dir mal wie das geht! *lach*Schulungsmodul 1: Standardmethode beidhändig.Schulungsmodul 2: Spezialmethode einhändig.Schulungsmodul 3: Ohne dass der Kerl es mitkriegt und ohne Hände ;-) Den Trick zeigte mir mal eine Sexworkerin, bei der ich Trauzeuge war… =)

    Gefällt mir

  6. Das Bild des Papstes mit dem Riesenkondom halte ich für eine gewissenlose Effekthascherei. Wenn man sonst nichts zu sagen hat, dann muss der Papst her mit irgendeiner schiefen Darstellung.
    Und die Kommentare sind so stupid, dass man sich nur wundern kann. O Gott, wirf Gehirn herab, damit manche Leute sich wenigstens nicht entblöden!

    Gefällt mir

  7. Lieber Matthes

    Dein und mein Wunsch, dass Euer Gott endlich Hirn vom Himmel werfen mag, wird und wurde leider nicht erfüllt. Wie man unschwer an der dumpfen Obrigkeitsbläubigkeit vieler Katholiken erkennen kann. Viele Mitglieder eurer katholischen Sekte und anderer Religionen übertrumpfen sich gegenseitig an Hass und Stupidität. Vom Kondomverbot über das Zöllibat bis zum Kreationismus. Schwulenhass, religiöser Eifer, beschränktes Denken und noch viel mehr zeugen davon, dass religiöse Vereininungen hochgradig gefährlich und unzweifelhaft fragwürdig sind. Einzig das soziale Engagement für arme und bedürftige Menschen scheint mir noch als Existenzgrundlage einigermassen zu gelten.

    Das Bild des Papstes als gewissenlose Effekthascherei zu bezeichnen mag gerechtfertigt sein, was anderes aber ist der ganze Kitsch und Prunk der vatikanischen Machtbastillon? Groteske Effekthascherei sogar.

    Was diese Kirche im Laufe der letzten Jahrhunderte an Leid zu verantworten hat, die unzählbaren Aidstoten, die indirekt auch auf die Rechnung der hoh(l)en Herren in Rom geht und das psychische Leid all der missbrauchten und vergewaltigten Schützlingen noch dazuzählend wundere ich mich eigentlich, dass dieser Club noch nicht verboten wurde!

    Dagegen finde ich das Bild und die Kommentare geradezu lächerlich harmlos!

    Gefällt mir

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s